Systemische Sozialarbeit umfasst eine Vielfalt von Theorien, Methoden und Haltungen, d.h. unterschiedlicher Ansätze – bestimmt durch die Menschen, die sie (manchmal mehr, manchmal weniger) anwenden. Ein Kennzeichen systemischer Sozialarbeit ist damit offensichtlich auch das Aushalten-Können von Vielfalt und der Verzicht auf eine einzige Wahrheit.

Systemische Sozialarbeit ist nicht identisch mit systemischer Beratung oder systemischer Therapie, auch wenn ihre Ansätze u.a. aus der systemischen Familientherapie und der Solution-Focused Brief Therapy (SFBT) stammen. Doch kommen umgekehrt die ersten Familientherapeuten aus der Sozialarbeit und waren dort tätig: z.B. Slavador Minuchin, Virginia Satir, Insoo Kim Berg. Sozialarbeit ist in ihren Handlungsarten (beraten, verhandeln und vermitteln, kontrollieren und eingreifen, vertreten, beschaffen, da-sein), Arbeitsfeldern und Methoden reichhaltiger, vielfältiger, und komplexer als Beratung und Therapie, sie bedeutet häufig eine wesentlich höhere Verantwortung für die zu treffenden Entscheidungen und ihre Folgen. Weder sind Beratung und Therapie „wertvoller“ als Sozialarbeit, noch reichen die für systemische Beratung und Therapie erlernbaren Kenntnisse und Fähigkeiten für das aus, was in der systemischen Sozialarbeit benötigt wird.

Auf diesen Seiten verweisen wir auf internationale Ansätze in der Systemischen Sozialarbeit.

Insbesondere machen wir auf das Projekt „Systemic Social Work throughout Europe“ (STEP) aufmerksam, in dem Theorie und Praxis der systemischen Sozialarbeitsansätze aus 6 Ländern (England, Schottland, Finnland, der Schweiz, Österreich und Deutschland) untersucht, verglichen und zusammen geführt werden. Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen von LEONARDO gefördert und dauert von 2011 bis 2013. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.asys.ac.at/step/

Eine deutschsprachige Seite zur Systemischen Sozialarbeit finden Sie unter www.systemische-sozialarbeit.de, von dort führen Links auf weitere Seiten.

Wenn Sie selbst Hinweise, Anregungen oder Links für diese Seite haben, schreiben Sie uns doch bitte, wir würden uns freuen: johannes@herwig-lempp.de